Wir über uns - Almhöhe Soltau

Direkt zum Seiteninhalt
Das Soltauer Gewerbegebiet ALMHÖHE ist das bedeutendste Wirtschaftszentrum der Stadt Soltau.

Über 50 Betriebe der unterschiedlichsten Branchen von Handel, Handwerk und Gewerbe bilden einen attraktiven Branchenmix. Ein beachtlicher Kundenstrom aus der Umgebung beweist die Anziehungskraft: Hochgerechnet besuchen rund 1,8 Millionen Menschen jährlich die Almhöhe.

Das Gewerbegebiet ALMHÖHE ist Soltaus führender Einzelhandelsschwerpunkt mit zusammengefasst rund 40.000m² Verkaufsfläche, davon allein 16.000m² im Fachmarktzentrum „Soltauer Alm“.
Wie eine Perlenkette ziehen sich die Fachmärkte von der Einmündung Walsroder Straße, den Hornberg entlang bis zum Westerfeld und der Kreisstraße 48.

Nach neuesten Gutachten und einer umfangreichen Telefonbefragung* liegt das Einkaufsziel Almhöhe (im Vergleich zur Innenstadt und dem DOS) mit Bestnoten für z.B. Angebot, Preise, Vielfalt und Erreichbarkeit an der Spitze der Soltauer Einzelhandelsschwerpunkte. Damit ist die Almhöhe nicht nur das größte, sondern auch das beliebteste Einkaufszentrum der Region.

Im Gewerbegebiet ALMHÖHE arbeiten mittlerweile fast 1000 Menschen. Die Arbeitsplatzstruktur besteht zum überwiegenden Teil aus echten Vollzeitarbeitsplätzen. Etwa 100 Auszubildende erlernen hier ihren Beruf.
Die Berufsbilder sind vielfältig und decken nahezu das gesamte Spektrum der Arbeitswelt ab. Würde man die ALMHÖHE als Einheit betrachten, ist sie der größte Arbeitgeber Soltaus.

Bei den Kunden ist das Gewerbegebiet ALMHÖHE ausgesprochen beliebt. Einkäufe des täglichen Bedarfs werden hier ebenso getätigt, wie die Inanspruchnahme handwerklicher Dienstleistungen. Die enorm hohe Zahl der täglichen Besucher spricht für sich. Die Verkehrsströme laufen störungsfrei. Autohäuser, Fachmärkte, Bau- und Baustoffmärkte usw. sind allesamt bequem zu erreichen und die großzügigen Parkplätze (über 1600) sorgen für kurze und barrierefreie Wege.

Im Gewerbegebiet ALMHÖHE werden von den dort ansässigen Unternehmen 350 Millionen Euro Umsatz im Jahr erwirtschaftet. Dieses erfolgreiche Wirken findet seinen Niederschlag in zahlreichen Investitionen und Erweiterungen. Auf mittlerweile über 45 Hektar Gesamtfläche, man darf sie fast als selbstständigen Stadtteil betrachten, ist hier ein nicht mehr wegzudenkender Wirtschaftsmotor der Stadt entstanden, mit hoher Anziehungskraft für die gesamte Region.


Alle hier genannten Zahlen beruhen auf Umfragen der Interessengemeinschaft Almhöhe, eigenen Messungen, Schätzungen und Hochrechnungen.
Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Irrtum vorbehalten. * = Lademann/StadtSoltau. Zuletzt aktualisiert im Mai 2014.

IG Almhöhe
       
Was vorher nur ein loser Verbund der Anlieger  war, hat sich seit August 1997 offiziell als Interessengemeinschaft  Almhöhe formiert. Kräfte bündeln, die Gemeinschaft nach innen stärken, Leistung verbessern und gemeinsame Interessen wirksam vertreten – das sind die Ziele der IG Almhöhe.
       
Soziales Engagement, Kulturförderung und eine aktive Öffentlichkeitsarbeit ergänzen das Programm. Aushängeschild der IG Almhöhe sind Tage der offenen Tür und großangelegte Gewerbeschauen (Frühlingsfest, Oktoberfest, Erntefest usw.). Aber auch Job-Informationstage, Mitarbeit in Gremien der Soltauer Wirtschaftspolitik und aktive Beteiligung an Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung der Stadt Soltau insgesamt gehören dazu.
       
Wer die Ziele der IG Almhöhe unterstützen möchte, wer Anlieger ist oder demnächst werden möchte, ist herzlich willkommen. Auskünfte erteilt gern unser dreiköpfiger Vorstand, den Sie wie folgt erreichen können:















Herr Andreas Fehlig, Telefon 05191-9381836

Herr
Otto Elbers, Telefon 05191-15422

Herr Andreas Pareigis, Telefon 05191-72071

              
Postanschrift:
IG Almhöhe
Almhöhe 2-4
29614 Soltau
IG Almhöhe
Almhöhe 2-4
29614 Soltau
Zurück zum Seiteninhalt